Ravensburger Spieleland eröffnet ersten Inklusions-Spielplatz in einem deutschen Freizeitpark

Veröffentlicht am: 11.04.2019
Kinder mit und ohne Behinderungen spielen im Ravensburger Spieleland gemeinsam auf dem ersten Inklusions-Spielplatz in einem deutschen Freizeitpark. Erschaffen wurde ein Spielplatz mit speziell an die Bedürfnisse der Kinder angefertigten Spielgeräten. Namensgeberin ist die Radio 7 Drachenkinder gGmbH, die seit vielen Jahren kranke, traumatisierte und behinderte Kinder aus dem Sendegebiet auf unterschiedliche Art und Weise unterstützt.
„Unsere Motivation ist es, dass Familien gemeinsam Spaß haben. Daher war es für uns selbstverständlich, dass wir uns dem wichtigen Thema Inklusion annehmen“, so Siglinde Nowack, Geschäftsführerin des Ravensburger Spieleland. „Gerade Kinder mit Behinderung sollen so die Möglichkeit bekommen, spezielle Spielgeräte gemeinsam mit Kindern ohne Behinderung nutzen zu können.“ Auf einem befahrbaren Trampolin erleben kleine Besucher mit eingeschränkten motorischen Fähigkeiten zum Beispiel wie es sich auf einer federnden Matte anfühlt oder drehen mit ihren Geschwistern eine Runde in einem speziell auf die Bedürfnisse angefertigten Karussell. Zudem gibt es ein großes Kletter- und Balanciermodul, das durch seine Bauweise den Zugang für Kinder mit und ohne Behinderung ermöglicht. Auf dem Inklusions-Spielplatz werden so die Wünsche und Erwartungen der Kinder an einen Spielplatz gleichberechtigt umgesetzt und das Zusammensein gefördert. Der Radio 7 Drachenkinder gGmbH-Spielplatz ist der erste Inklusionsspielplatz in einem deutschen Freizeitpark.

Der Radio 7 Drachenkinder gGmbH-Spielplatz umfasst eine Fläche von 250 Quadratmetern und wurde mit Unterstützung des regionalen Bauunternehmens Georg Reisch realisiert.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Yvonne Wirth
yvonne.wirth@ravensburger.de
phone (07542) 400 - 118
fax (07542) 400 - 37 118

Pressetext

Ravensburger Spieleland eröffnet ersten Inklusions-Spielplatz in einem deutschen Freizeitpark (pdf, 133 KB)