Erstklässler trainierten im Ravensburger Spieleland den sicheren Weg zur Schule

Veröffentlicht am: 03.10.2017
Tausende Besucher lockten die „15. Internationalen Verkehrssicherheitstage“ am vergangenen Wochenende ins Ravensburger Spieleland. Zusammen mit Käpt´n Blaubär und Polizisten aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz lernten Abc-Schützen das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Besonderes Highlight im Jubiläumsjahr waren die Live-Konzerte des Kinderhit-Sängers Volker Rosin.
Alexa Hafner, 6 Jahre alt aus Weingarten ist ein bisschen aufgeregt. Sie ist eine der eingeladenen Erstklässler, die bei den „Internationalen Verkehrssicherheitstagen“ im Mittelpunkt standen. Gleich im Eingang warteten aktuelle Streifenwagen, ein Polizei-Roller und sogar ein alter Käfer im Polizei-Design auf sie. Nächste Station war das Fußgänger-Training bei dem Alexa den sicheren Weg über eine Ampel und zum Beispiel den Zebrastreifen lernte. Ihr Fazit „Mir hat es super viel Spaß gemacht und die Polizisten waren richtig nett!“ Gemeinsam mit dem Polizeipräsidium Konstanz, der Verkehrswacht Bodenseekreis, MobileKids – der Verkehrssicherheitsinitiative der Daimler AG, der Unfallkasse Baden-Württemberg und der AOK – Die Gesundheitskasse hatte das Ravensburger Spieleland ein abwechslungsreiches und lehrreiches Programm vorbereitet. Besonderes Highlight waren in diesem Jahr die Konzerte des Kinderhit-Sängers Volker Rosin, der sich mit dem Song „Volle Kraft voraus“ als Party-Kapitän vorstellte und alle Kinder tanzen sehen wollte. Dies ließ sich das Publikum nicht zwei Mal sagen und sang und klatschte kräftig mit.

Auf spielerische Weise
„Schütze Dein Bestes“ – Bei der Helmberatung der Polizei in Kooperation mit der Verkehrswacht wurde eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig die richtige Wahl des Fahrradhelms ist. Bei der Aktion „FahrRad“ der Verkehrswacht wurde man am Fahrrad-Fahrsimulator selbst zum Verkehrsteilnehmer und lernte beim Reaktionstest, wie wichtig der richtige Abstand beim Auto fahren sein kann. Etwas Glück benötigten die Gäste beim Helm-Glücksrad der Unfallkasse Baden-Württemberg. Ebenfalls dabei war der Verkehrs-Kasper, der auf spielerische Weise aufzeigte, wie man Gefahren im Straßenverkehr erkennt. In der MobileKids-Verkehrsschule von Daimler bekamen Kinder Theorie- und Praxisunterricht und machten ihren ersten eigenen Führerschein. Am MobileKids-Stand gab es für Familien noch ein gemeinsames Erinnerungsbild mit Moki, dem Maskottchen. AOK-Gesundheitsexperten checkten zusammen mit den Erstklässlern, wie der Schulranzen gepackt werden sollte, damit der Rücken keinen Schaden nimmt. Mit Hilfe einer Balancierstange konnten kleine und große Besucher testen wie sich das Gewicht eines Schulranzens auf das Gleichgewicht auswirken kann.

Elternquiz testet Wissen
Auch Eltern sollten die Regeln im Straßenverkehr kennen und vor allen Dingen umsetzen. Das Polizeipräsidium Konstanz hatte gemeinsam mit der Unfallkasse Baden-Württemberg ein Verkehrsquiz für die Eltern vorbereitet. Krönender Abschluss war die Blaulicht-Parade der Polizei aus Baden-Württemberg, Bayern, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz sowie einem alten Käfer im grün-weißen Polizei-Design.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Yvonne Wirth
yvonne.wirth@ravensburger.de
phone (07542) 400 - 118
fax (07542) 400 - 37 118

Pressetext

Erstklässler trainierten im Ravensburger Spieleland den sicheren Weg zur Schule (pdf, 466 KB)