Bundesweiter Vorlesetag: Gewerkschaft der Polizei und Ravensburger kooperieren

Veröffentlicht am: 13.11.2017
Ravensburg/Berlin, 13. November 2017 – Am diesjährigen Bundesweiten Vorlesetag, der Initiative von DIE ZEIT, der Deutsche Bahn Stiftung und Stiftung Lesen, engagiert sich erstmals die Gewerkschaft der Polizei in Kooperation mit dem Ravensburger Buchverlag. Über 70 Polizistinnen und Polizisten zwischen
Flensburg und Garmisch werden am 17. November Kinder in KiTas und Grundschulen besuchen. Sie lesen aus dem Kindersachbuch „Wieso?Weshalb?Warum? Alles über die Polizei“ von Ravensburger vor und stellen sich den Fragen der Kinder rund um ihre Aufgaben. Die Bücher stellt der Verlag zur Verfügung und stiftet sie den besuchten Einrichtungen.
“Wir freuen uns sehr, dass so viele Polizisten dem Aufruf gefolgt sind und sich für das Vorlesen engagieren“, so Dr. Anuschka Albertz, verlegerische Geschäftsführerin des Ravensburger Buchverlags. „Mit dieser Initiative wollen wir zeigen, dass sich auch Sachbücher bestens zum Vorlesen eignen. Über ein spannendes, spielerisch vermitteltes Sachthema finden viele Kinder leicht Zugang zu Büchern. Sie werden schnell zu Experten und sind damit auf Augenhöhe mit den Erwachsenen. Das motiviert und macht Lust auf Bücher!“ „Für uns bietet der Vorlesetag und das Vorlesen des Ravensburger Sachbuchs eine tolle Plattform, um mit Kindern über unsere Arbeit zu sprechen und die Breite an Aufgaben altersgerecht zu vermitteln“, sagte der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow. Ziel sei es, das Interesse von Kindern an der Arbeit der Polizei mit der Vermittlung von Lesefreude zu verknüpfen.
Mehr Informationen zum Bundesweiten Vorlesetag unter Vorlesetag 2017 .

Bild: GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow und der GdP-Bundesjugendvorsitzende Kevin Komolka beim Vorlesen in einem Berliner Kindergarten. (v.l) © Zielasko

Kontakt Gewerkschaft der Polizei – Bundesvorstand (www.gdp.de)
Wolfgang Schönwald, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: wolfgang.schoenwald@gdp.de
Tel: 030 – 399921-115
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Heike Herd-Reppner
heike.herd-reppner@ravensburger.de
phone (0751) 86 - 12 71
fax (0751) 86 - 16 57

Pressetext

Bundesweiter Vorlesetag: Gewerkschaft der Polizei und Ravensburger kooperieren (pdf, 37 KB)