Wie entsteht ein Ravensburger Puzzle?

Ravensburger hat ein breites Puzzle-Sortiment, das kleinste hat zwei Teile, das größte 32.000 Teile. Wie ein Puzzle entsteht, wollen wir Ihnen anhand des 1.000-teiligen Puzzles „Idylle unter Wasser“ einmal genauer zeigen. Die Pressefotos stehen für Sie zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Klicken Sie sich hier durch unsere Bildreportage

Motivauswahl

Die Puzzleredaktion wählt ein Motiv aus. Entscheidende Kriterien neben dem Motiv selbst sind der Detaillierungsgrad und die Bildqualität hinsichtlich Bildschärfe und -tiefe, Farbbrillanz und Kontrast.

Motivbearbeitung

Die Bildbearbeitung des Puzzlemotivs findet am Computer statt. Die Redakteurin verändert z.B. Farben oder verstärkt Kontraste, damit das Bild am Ende nicht nur schön aussieht, sondern auch gut zu puzzeln ist.

Drucken

Die Idylle unter Wasser wird im Offset-Druckverfahren auf leinengeprägtes Spezialpapier gedruckt, das Spiegelungen und Reflexe auf dem Puzzle minimiert.

Drucken Qualitätskontrolle 1

Der Mitarbeiter kontrolliert, ob das Druckergebnis optimal ist. Wenn nicht, muss er bei den Farbwerten präzise nachjustieren. Erst bei idealem Ergebnis wird das Bildmotiv in hoher Auflage gedruckt. Das gilt für den Druckbogen des Puzzlemotivs selbst…

Drucken Qualitätskontrolle 2

… als auch für den Druckbogen der Schachtel.

Kaschieren

Die bedruckten Papierbögen sind zu dünn, um damit zu puzzeln. Sie werden auf speziell für Ravensburger entwickelten, blauen Karton geklebt – „aufkaschiert“ – um ihnen Stabilität zu verleihen. Eine Presswalze drückt Motivbögen und Karton zusammen.

Stanzwerkzeug zeichnen

Das Stanzen der Puzzleteile erfolgt durch selbstgefertigte Stanzwerkzeuge. Die Vorlage dafür wird zunächst per Hand gezeichnet, was sehr viel Erfahrung erfordert. Nur so entsteht die einzigartige Teilevielfalt der Ravensburger Puzzles: Unter 1.000 Puzzleteilen sind keine zwei gleichen!

Stanzwerkzeug bauen

Auf Basis der Zeichnung werden messerscharfe Bänder aus Stahl von Hand gebogen und auf einer Holzplatte fixiert. Für den Bau eines solchen Stanzwerkzeugs für ein 1.000-Teile-Puzzle brauchen die Werkzeugbauer rund 160 Stunden. Und sie benötigen weit mehr als nur technisches Können: Fingerspitzengefühl, Hingabe und Geduld.

Stanzen

Damit aus einem Puzzlemotiv 1.000 Teile werden, kommen die kaschierten Puzzlebögen in die Stanze. Das dort eingesetzte, messerscharfe Stanzwerkzeug zerteilt die Puzzlebögen mit einer Wucht von hunderten Tonnen in viele kleine Puzzleteile mit Nischen und Nasen.

Stanzen Qualitätskontrolle

Eine Mitarbeiterin überprüft stichprobenartig die gestanzten Puzzles. Sind die Kanten sauber geschnitten? Ist kein Teil im Stanzmesser hängen geblieben? Ist das Stanzwerkzeug stumpf geworden, wird es gegen ein neues ausgetauscht.

Beutel verschweißen

Das durchgestanzte Puzzle wird in 1.000 Teile zerbröselt und anschließend in einen Beutel verschweißt. Beide Schritte erfolgen vollautomatisch.

Einlegen in Schachtel 1

Auch die Schachtelüberzüge werden – genau wie das Puzzlemotiv – zunächst gedruckt. Eine „Überziehmaschine“ faltet einen Karton zu einer Schachtel, dann werden Schachtelober- und unterseite jeweils mit den bedruckten Papierbögen kaschiert. Die Puzzlebeutel werden in die Schachtelunterseite per Hand eingelegt…

Einlegen in Schachtel 2

… und von einem Mitarbeiter leicht flach gedrückt, so dass sich die Puzzleteile gleichmäßig in der Schachtel verteilen.

Deckel auf Schachtel

Der so genannte „Zudeckler“ verschließt die Puzzleschachtel, indem er Ober- und Unterteil zusammenfügt.

Einschweißen mit Folie

Nachdem die Deckel auf den befüllten Schachtelunterseiten sitzen, wird die komplette Schachtel in Folie eingeschweißt. So ist sie beim Transport geschützt und garantiert ein original Ravensburger Puzzle.

Qualitätskontrolle am Band

Bevor die Puzzles auf Paletten gepackt ins vollautomatische Hochregallager transportiert werden, kontrollieren die Mitarbeiter am Förderband die fertigen Schachteln noch ein letztes Mal.

Fertiges Puzzle

1.000-Teile-Puzzle „Idylle unter Wasser“. Die Puzzles gehen von Ravensburg aus zu Händlern weltweit, bis Puzzler sie schließlich kaufen und zusammensetzen.